Salate und Vorspeisen

Die traditionelle Pfälzer Küche bietet nur wenige typische Salate. Das mag daran liegen, dass Salat in unserer Ernährung erst in den letzten Jahrzehnten eine größere Rolle spielt.

Vor einhundert Jahren oder mehr ging es darum, für die schwere Arbeit auf dem Feld möglichst kalorienreich zu essen. Erst seitdem die Arbeitswelt mehr und mehr von Bürotätigkeiten geprägt ist, geht der Trend hin zu leichter Kost.

Hinzu kommt, dass es früher hauptsächlich traditionelle, einheimische Sorten wie Kopf- oder Gartensalat, Endiviensalat und Feldsalat gab. Die heutige Vielfalt mit Lollo Rosso und Bianco, Eichblatt- und Friséesalat, Radicchio, Eisberg- oder Romanasalat war damals noch völlig unbekannt. Aber sei’s drum. Einige Salate wie den Endivien- oder den Feldsalat gab es auch schon zu Zeiten unserer Oma. Die Rezepte dafür werden zusammen mit anderen Rezepten hier in diesem Abschnitt vorgestellt. Besonders lecker ist aber auch der Eiersalat oder der Spargelsalat mit Schinken … hmmm …

Hinterlasse eine Antwort