Arme Ritter (Kartäuserklöße)

auch: “Kartäuserklööß’”

Neben den Weckspatzen sind die Armen Ritter (oder auch Kartäuserklöße) ein weiteres typisches Arme-Leute-Essen. Auch hier bilden altbackene Brötchen die Basis – im Gegensatz zu den Weckspatzen zählen die Armen Ritter jedoch eindeutig zu den Süßspeisen.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • ca. 6 (je nach Größe) Brötchen
  • 1/2 l Milch
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 30 g Zucker
  • frisches Semmelmehl (oder fertiges Handelsprodukt)
  • Butterschmalz/Backfett
  • Zucker und Zimt

Zubereitung:

Die Brötchen mit einer feinen Reibe abreiben (Backkruste entfernen) und dann halbieren (oder vierteln). Eigelb und Eiweiß trennen und das Eiweiß in einen tiefen Teller geben. Mit einem Schneebesen Milch, Eigelb, Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Nun die Brötchenhälften in der Ei-Milch-Mischung einweichen lassen.

Das Eiweiß leicht anschlagen, bis es anfängt fest zu werden. Die eingeweichten Brötchenhälften leicht ausdrücken, in dem Eiweiß und dann in Semmelmehl wenden. Anschließend die Klöße in reichlich Fett schwimmend braun backen (ca. 5 Minuten) und danach auf einem Küchenpapier kurz abtropfen lassen. In Zucker und Zimt wenden und gleich knusprig-warm servieren.

Tipp:

Schmeckt am besten mit einer Obstkaltschale oder gaaanz viel Vanillesoße.