Kastanien-Gemüse

“Käschde-Gemüs’”

Was andernorts Maroni genannt wird (von frz. marron), heißt in der Pfalz Kastanien oder kurz: Käschde. Und aus denen kann man im Herbst ein jahreszeitlich einmalig gutes Essen zubereiten. Typischerweise mit Braten und Rotkraut. Oder später im Jahr mit der Martinsgans. So oder so: es ist hinreißend lecker!

Zutaten:

  • 1/2 kg Esskastanien oder Maronen
  • 1/8 l Gemüsebrühe
  • 1/8 l Sahne
  • Butter, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zugegeben: die Esskastanien kosten etwas Zeit und Mühe. Immerhin müssen sie erst aus der Schale befreit werden. Das geht am besten, indem man sie ca. 10-15 Minuten kocht. Herausnehmen und möglichst schnell mit einem scharfen, spitzen Messer kreuzweise einritzen und dann die Schale abpellen. Je wärmer die Kastanien noch sind, desto leichter geht das Abpellen.

Ist dies geschafft, wird der Rest ein Kinderspiel. Die Kastanien mit etwas Butter in einem Topf andünsten, etwas Gemüsebrühe hinzugeben, 10 Minuten köcheln lassen, noch die Sahne dazu, eventuell noch etwas andicken, dann mit Salz und Pfeffer würzen, abschmecken, fertig!